"Die Menschheit braucht sowohl ärztliche als auch geistige Hilfe.  Dass der Geist allen materiellen Hilfsmitteln überlegen ist, lässt sich nicht  abstreiten.

Wer geistige Methoden anwendet, braucht nicht alle physischen Heilverfahren zu verachten, denn auch diese sind das Ergebnis von Forschungen, die sich mit Gottes Gesetzen der Materie befassen.

Solange das Bewusstsein des Menschen noch am Körper haftet, braucht er nicht gänzlich auf Medikamente zu verzichten, doch sobald er sein Wissen vertieft und den geistigen Ursprung allen Fleisches erkennt, schwindet der Glaube an die Heilkraft der Arzneimittel dahin und er sieht ein, dass die Wurzeln aller Krankheiten im geistigen Bereich liegen."  Paramahansa Yogananda



"Arzneimittel und Nahrung üben einen bestimmten chemischen Einfluß auf Blut und Gewebe aus.

Solange man Nahrung zu sich nimmt, warum sollte man da verleugnen, dass Arzneimittel und andere materielle Hilfsmittel auch auf den Körper wirken?

Sie sind so lange nützlich, wie das materielle Bewußtsein im Menschen vorherrscht.

Sie haben allerdings ihre Grenzen, da sie von außen angewendet werden.

Die besten Methoden sind solche, die der Lebensenergie helfen, ihre innere Heilungsarbeit wieder aufzunehmen."Paramahansa Yogananda